ANWÄLTE AM RATHAUSMARKT
Fachanwalt für Familienrecht Cyrus Zahedy Pelzerstr. 5, 20095 Hamburg Tel. 8 - 18 Uhr: 040 355 66 415 
Vermögen / Zugewinnausgleich In einer Ehe nach gesetzlichem Vorbild behält nach deutschem  Familienrecht jeder Ehepartner sein eigenes Vermögen. Da aber die Ehe  solidarisch ausgestaltet ist, hat der Gesetzgeber am Ende der Ehe den  Zugewinnausgleich vorgesehen, der auf Antrag durchgeführt wird.    Durch Auskünfte und Belege der Ehegatten wird ermittelt, was am Anfang  vorhanden war und was in der Ehezeit dazugekommen ist. Wenn ein  Ehepartner mehr als der andere an Zugewinn erzielt hat, kann der andere  die Auszahlung der Hälfte des Zugewinns verlangen.    Durch eine Vereinbarung, die notarieller Beurkundung bedarf, können beide  Ehepartner aber auch eine Gütergemeinschaft bilden oder eine  Gütertrennung vereinbaren, wo am Ende kein Zugewinnausgleich  vorgesehen ist.   Entgegen landläufiger Meinung haften Ehegatten nicht für die Schulden des  anderen. Es sei denn, sie haben selbst einen Vertrag mitunterschrieben.  Tipp zur Minimierung des eigenen Einkommens: BGH, 7.8.2013 - XII ZB 269/12,  5 % vom Bruttoeinkommen darf für  zusätzliche Altersvorsorge aufgewendet werden. . 
Scheidung Ehewohnung / Haushalt Unterhalt / Trennungsunterhalt Versorgungsausgleich Vermögen / Zugewinn Kindschaftsrecht Antrag durch einen Anwalt Binationale Ehen Lebenspartnerschaften Gewaltschutzmaßnahmen Verfahrenskostenhilfe / Formular Gegenstandswert Gebühren des Gerichts Anwaltsgebühren Trenn.- u. Scheidungsratgeber Antrag u. checklist für online-Scheidung mobile website home home über uns über uns Schwerpunkte Schwerpunkte Anfahrt, Impressum Anfahrt, Impressum Vermögen / Zugewinn